© SOULARTS 2019
Weinstraße 32 A 76887 Bad Bergzabern Tel. 06343 3049648 info@soularts.net www.soularts.net

Veranstaltungen im

SOULARTS

Hier geht‘s zu weiteren Veranstaltungen im November .

Mieten Sie das

SOULARTS

für Firmenveranstaltungen, Fortbildungen, kulturelle und künstlerische Events, Familienfeiern und vieles mehr. .

Kurse im

SOULARTS

Hier geht‘s zu weiteren Kursangeboten im November .
Willkommen im SOULARTS - Raum für Kunst und Kreatives
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Außerdem bieten wir ein Kontaktformular an. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Übermittlung Ihrer Daten über unser Kontaktformular zu. Weitere Informationen zu Cookies und dem Kontaktformular erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
EINVERSTANDEN

AKTUELL im NOVEMBER:

Reservieren Sie: 06343 3049648

oder reservierung@soul-arts.de
FOLGEN
Hier geht‘s zur Bildergalerie der Vernissage vom 15.09. unserer Ausstellung EINLASSEN

UNSERE WEITEREN VERANSTALTUNGEN UND KURSE:

Und hier noch Bilder unserer Musikalischen Lesung vom 04.10.2018

Am 25.11.2018 Malen und Zeichnen zum Thema der Ausstellung EINLASSEN mit Martin Schöneich        	         10:00 - 12:00 Uhr  oder	         15:00 - 17:00 Uhr zu Gast waren  RENATE BECKER und  LUKAS GRIMM
Unterstützen Sie unsere Aktion KUNST ALS SPENDE in der Vorweihnachtszeit Spenden Sie Kunst an soziale oder öffentliche Einrichtungen
KARTEN RESERVIEREN KARTEN RESERVIEREN Am 25.11.2018 Malen und Zeichnen zum Thema der Ausstellung EINLASSEN mit Martin Schöneich    um 10:00 - 12:00 Uhr   oder 15:00 - 17:00 Uhr Ab DIENSTAG den 06.11.2018 TROMMELKURS mit Martin Schöneich 19:00 - 22:00 Uhr
Donnerstag, den 29.11.2018, 19.00 Uhr Eintritt: 7 € incl. Getränke und Häppchen Anmeldung bei der Gleichstellungsbeauftragten Marita Rothmann: m.rothmann@vgbza.de oder unter 06343-701221
Im November 1918 erhielten Frauen in Deutschland das aktive und passive Wahlrecht. Die Literaturwissenschaftlerin Isabel Rohner und die Journalistin Rebecca Beerheide. haben Frauen aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Medien gefragt, was sie hundert Jahre später mit diesem Erfolg verbinden. Wie gehen sie zum Beispiel mit dem erzkonservativen Frauen- und Familienbild um, das die wieder erstarkten rechten Gruppierungen und Parteien propagieren? Herausgekommen ist ein vielfältiges Buch voller persönlicher Einblicke.
Renate Becker ließt aus dem Buch